# Ich habe noch Karten von 2020…

Diese Karten sind nicht mehr gültig. Als wir damals das Festival absagen mussten, haben wir den Betrag für bereits gekaufte Tickets zurücküberwiesen, im Juni 2020. Wer per Lastschrift bezahlt hat, bekam das Geld auf das bei der Bestellung angegebene Konto. Bei Kreditkartenzahlung gab es die Rückerstattung womöglich einen Abrechnungszeitraum später (Juli oder August).

# Jemand anderes als beim Kauf angegeben soll ein Festivalticket nutzen, geht das?

Ja, das ist möglich und funktioniert so: Ihr müsst Euch mit Eurem Zugang bei tixforgigs einloggen und das betreffende Ticket umwidmen. Idealerweise mit der Mailadresse des neuen Menschen, dann wird es gleich dorthin geschickt. Das alte Ticket verliert damit seine Gültigkeit.

# Wo ist das Forum? Ich möchte eine Mitfahrgelegenheit anbieten/suchen.

Wir haben unsere Website etwas entschlackt, sie hat sich auch im Hintergrund verändert, darum können wir das Forum nicht einfach wieder aktivieren. In den letzten Jahren haben sich Reisegruppen oft über Facebook zusammengefunden, aber wir empfehlen auch immer wieder gern die guten alten Mitfahrzentralen. Oder natürlich gleich die Bahn. Zur Festivalzeit gilt ja noch das 9€-Ticket.

# Was kosten die Tickets?

Das Dauerticket für alle vier Tage und Konzerte an fast 30 Orten der Stadt kostet 120 €, Kombikarten inklusive Übernachtung gibt es ab 150€. Das ganze Sortiment findet Ihr HIER mit entsprechenden Hinweisen, welche Karte wofür gilt. Ihr könnt zwischen der Print@Home-Variante wählen und dem Fan-Ticket, das ähnlich der früheren Form mit der Post verschickt wird. Zum Ticketpreis kommt eine Vorverkaufsgebühr, die zwischen 1,25 € und 3 € pro Karte liegt. Auch die Gebühr des Zahlungsdienstleisters ist gestaffelt und richtet sich nach dem Umfang der Bestellung.

#Wie funktioniert die Bestellung bei TixForGigs?

kaufanleitung.pdf (1,7 MiB)

# Welche Ermäßigungen gibt es?

Kinder und Jugendliche von sieben bis 16 Jahren zahlen für alle Ticketvarianten nur die Hälfte. Auch wer im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt wohnt, bekommt das Dauerticket 50 % günstiger.

# Warum erhöht Ihr die Preise? Das sieht nach 25 % aus ...

Ja, das stimmt. Die Karten kosten im Schnitt 25 % mehr als 2019. Unsere Ausgaben sind dem gegenüber noch deutlich stärker gestiegen: Alle Leistungen, die wir von Fremdfirmen kaufen (zum Beispiel Bühnenbau, Licht, Ton, Security u.v.m.) liegen durchschnittlich 31 % höher als vor drei Jahren. Wir haben in allen Bereichen Ausgaben gestrichen, die nicht absolut notwendig sind. Aber das reicht leider nicht, denn während die Kosten weiter steigen, ist unser Budget im Vergleich zu 2019 geschrumpft.

Wir wollen gar nicht jammern und haben nicht vergessen, dass Ihr 2020 unfassbare 115.000 Euro gespendet habt! Was ohne diese Unterstützung geworden wäre, möchten wir uns gar nicht vorstellen ... Aber gerade darum möchten wir die höheren Ausgaben benennen, damit der Ticketpreis nachvollziehbar ist.

# Wo kann ich Tickets kaufen, wenn ich nicht online bestellen möchte?

Auch die Tourist-Informationen in Rudolstadt und Saalfeld verkaufen Festivalkarten, außerdem alle Vorverkaufsstellen von TixforGigs, zum Bespiel in Erfurt, Altenburg, Halle (Saale), Leipzig, Magdeburg, Berlin, Hamburg, Hannover.

Hier eine Übersicht der Vorverkaufsstellen.

# Wieso gibt es keine Karten mehr direkt in Eurem eigenen Shop?

Wir hatten schon lange vor, den Ticketverkauf extern abzuwickeln. Es ist ja nicht unsere „Kernkompetenz“, wie es so schön heißt und hat Ressourcen gebunden, die wir gerade in den Monaten vor dem Festival für dessen Organisation brauchen. Hinzu kam, dass es immer zeit- und kostenintensiver wurde, die Sicherheitsstandards zu gewährleisten.

# Wann kann ich Innenstadtkarten für einen Tag kaufen?

Ausschließlich vor Ort in Rudolstadt gibt es an den Festivaltagen Freitag bis Sonntag Karten, die nur in der Innenstadt gültig sind. Sie kosten jeweils 10 €/Tag, ermäßigt für Kinder und Jugendliche von sieben bis 16 Jahren 5 €.