Humba Reggae Jeckness (DEU)

Humba Reggae Jeckness (DEU)Eines der aktuellsten Projekte des RUTH-Preisträger 2020 Humba Efau ist Humba Reggae Jeckness. (Für Nicht-Rheinländer: Jeck ist im Karneval der Begriff für einen närrischen Menschen, wird aber durchaus auch verallgemeinernd benutzt, zum Beispiel im Spruch „Jede Jeck ess anders!“) Musikalischer Direktor ist Roland Peil, bekannt als Perkussionist bei den Fantastischen Vier. Zusammen mit Humba-Oberdruide Jan Krauthäuser veröffentlichte er 2020 einen Aufruf zu einem Humba Reggae Wettbewerb: „Liebe Kölner Bands, sendet eure Definition von kölsch-internationalem Reggae! Egal welches Tempo oder Style, Hauptsache weltoffen und originell - gern auch jeck, wödisch und/oder experimentell!“ Humba Reggae Jeckness ist quasi das Destillat aus diesem Projekt, mehr als ein Dutzend Musiker aus unterschiedlichsten Gefilden, darunter auch drei Musiker der vor rund 15 Jahren aufgelösten Schäl Sick Brass Band. Ein großartiges Beispiel für die Vereins-Philosophie von Regionalkultur: beste kölsche Roots und tolle zugewanderte Musiker und Kulturen.