Kreuz & Square (DEU)

Kreuz & Square

Kreuz & Square (DEU)1980 begann das Leben der Tanzgruppe Kreuz & Square und damit ein Boom in der Folkszene, der bis heute nachhallt, viele Nachahmer gefunden hat und doch unerreicht blieb.

Im Repertoire der Folkloregruppen der DDR befanden sich von Anfang an viele Tänze, vor allem wegen ihrer interessanten musikalischen Struktur. Musiker wie Publikum waren aber ziemlich unbeleckt, was Tanzkenntnisse anging. Also gründeten die Folkländer als Ableger die Folkstanzgruppe Kreuz & Square und veranstalteten ab 1980 monatliche Tanzabende, bei denen Tanzmeisterinnen – allen voran Sigrid Römer, dann auch Sigrid Doberenz u.a. – dem Publikum das notwendige Rüstzeug beibrachten. Es war der Anfang einer rasanten Entwicklung des Mitmach-Volkstanzes, zu erleben beim Tanzfest in Rudolstadt ebenso wie bald bei den Tanzhausfesten in Leipzig. Unvergessen sind die Volkstanzabende in den 80er Jahren, besonders die in der Leipziger Kongresshalle, bei denen buchstäblich der Boden bebte.

Nun haben sich einige der Akteure wieder zusammengefunden, um mit ihrem vielleicht nicht mehr ganz so übermütig umherspringenden Publikum dieses Jubiläum zu feiern.